Abstimmen beim DVS-Wettbewerb „Gemeinsam stark sein"!

 

Die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume hat die Online-Abstimmung des DVS-Wettbewerb „Gemeinsam stark sein 2020“ gestartet!

 

Stimmen Sie bis zum 1. November 2020 unter www.dvs-wettbewerb.de für Ihre drei Projekt-Favoriten ab!

Seit 2010 führt die Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume in Kooperation mit den Bundesländern den Wettbewerb „Gemeinsam stark sein“ durch. In diesem Jahr beginnt bereits die siebte Runde. Ziel des Wettbewerbs ist es, beispielhafte und originelle Projekte aus den LEADER- und ILE-Regionen zu würdigen und über die regionalen Grenzen hinaus bekannt zu machen.

Das diesjährige Thema des Wettbewerbs lautet "Täglich gut versorgt!". Projekte, die neue Ideen für eine bessere Versorgung mit Lebensmitteln und Dienstleistungen im Alltag umsetzen, konnten sich qualifizieren. Die Auswahl der 27 Projekte haben die Bundesländer getroffen.

Wir laden Sie ein, unter www.dvs-wettbewerb.de mehr über die teilnehmenden Projekte zu erfahren und für Ihre Lieblingsprojekte abzustimmen.

Ab Mittwoch, den 23.09.2020 stellen wir Ihnen die Projekte zusätzlich auf www.facebook.com/dvs.laendlicher.raum und https://twitter.com/dvs_land vor. Liken und teilen Sie gerne Projekte, die Ihnen gefallen!

Pressetext: DVS

Aus Mittelsachsen nimmt das Projekt "Regional. Einfach phänomenal." am Wettbewerb teil

Mittelsächsische Lebensmittel kann man direkt bei den Erzeugern erwerben. Im Hofladen und der kleinen gläsernen Manufaktur ist man ganz nah dran und kann sich von den handwerklichen Fähigkeiten in der Herstellung überzeugen. Ganz bequem kommen die Produkte auch via Gemüsekiste oder Onlineshop nach Hause. Und wer nicht selbst kochen möchte? Der schaut sich im Anbieterkatalog die regionalen Gaststätten an und lässt sich die mittelsächsischen Leckerbissen dort servieren. Der Einkaufsführer stellt Mittelsachsen kulinarisch vor.

Text & Bild: Landratsamt Mittelsachsen, Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung

Mit dabei: Die Biogärtnerei Auenhof ist ein in die Lommatzscher Pflege eingebetteter Betrieb aus dem mittelsächsischen Ostrau. Der Anbau erfolgt hier aus Überzeugung nach strengen Bio-Richtlinien, welche den gesetzlichen Mindeststandard deutlich übertreffen. Geführt wird der Auenhof von Katrin und Oliver Leipacher. Ein schönes Beispiel zum Thema "Leben und Arbeiten in der Lommatzscher Pflege"!

Hier gelangen Sie zum neuen Mittelsächsischen Einkaufsführer mit Rezepten und Geschichten aus der Region:

Zur Broschüre!

 

Zurück